Home Gesundheit Behandlungsmethoden Aktuelles Kontakt
© Dirk Brüggemann 2016
Naturheilpraxis Blankenfelde
Wie wir gesund werden / bleiben! Jeder Mensch hat das Recht und den Wunsch gesund und fit zu bleiben. Mit einem gesunden Lebensstil kann jeder selbst einiges dazu beitragen. Die wichtigsten Faktoren sind Ernährung, Bewegung, Entspannung und Schlaf, Verzicht auf Genussgifte und eine positive Lebenseinstellung. Eine bewusste, achtsame Lebensweise erhöht Ihre Chancen gesund und fit zu bleiben oder wieder zu werden. Hier 5 wichtige Tipps, was Sie selbst dafür tun können, gesund zu bleiben oder wieder zu werden: 1. Essen und Trinken Es gibt kaum etwas wichtigeres für den Erhalt der Gesundheit als eine gesunde Ernährung. Mindestens 2-3 Stück Obst und viel Gemüse am Tag, roh und gekocht, in allen Farben und Sorten. Viele pflanzlichen Kohlenhydrate aus Getreide, reichlich Hülsenfrüchte,  Samen, Nüsse, Kräuter, Gewürze, - kein Fett, keine Fleisch, keine Milchprodukte – das erhält nicht nur unsere Lebensfunktionen, sondern stärkt auch das Immunsystem und hilft somit die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken, Stress-Symptome zu senken und beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Übergewicht und Osteoporose vor oder behebt diese. Flüssigkeitsmangel schadet dem menschlichen Organismus. Wasser ist nicht nur ein wichtiger Teil der Körperzellen, sondern auch der Hauptbestandteil des Blutes ist, daher kann das Blut nicht mehr richtig fließen, wenn wir zu wenig trinken. Der gesamte Körper wird unterversorgt, die Gehirnleistung und die Konzentrationsfähigkeit lassen nach. Geeignet als Durstlöscher sind Wasser, Fruchtschorle oder Kräutertee. Empfehlenswert sind für den erwachsenen Menschen täglich eine Aufnahme von mindestens zwei Litern Flüssigkeit. 2. Bewegung und Sport Regelmäßiger Ausdauersport, regelmäßige Bewegung ist gut für Körper und Seele und gibt dem Körper die Möglichkeit in Form zu bleiben und den Organismus auf Touren zu bringen. Bewegung hilft die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken, selbst die Gehirnleistung wird positiv beeinflusst. Jede Art körperlicher Bewegung trägt zum Wohlbefinden bei: Das Minimum, um Krankheiten vorzubeugen, liegt bei einer halben Stunde leichter Bewegungen möglichst täglich. Es ist nie zu spät, mit Sport und Bewegung anzufangen. Auch wer erst im Alter beginnt, profitiert praktisch sofort von den positiven Wirkungen.  mehr... 3. Luft und Licht Sauerstoff weckt die Lebensgeister und mobilisiert die Abwehrkräfte. Deshalb jeden Tag an die frische Luft gehen. Wenn wir uns draußen aufhalten, bekommen wir mehr Licht ab, was auch unsere Stimmung aufhellen kann, da bei Tageslicht der Nervenbotenstoff Serotonin ausgeschüttet wird. Selbst beim schlechtesten Wetter ist es draußen heller als in geschlossenen Räumen. Zudem ist Licht sehr wichtig für die Produktion von Vitamin D – unentbehrlich für gesunde, starke Knochen. 4. Entspannung Alltägliche Belastungen, wie Stress, Hektik zehren an unserer Widerstandskraft. Disbalance von Spannung und Entspannung können zu schwerwiegenden psychischen und körperlichen Erkrankungen führen. Entspannungstechniken wie Meditation und Yoga können helfen, wieder zu Ausgeglichenheit und Gelassenheit zu finden. 5. Schlaf Schlaf ist unser Grundbedürfnis, ebenso elementar wie Essen und Trinken. Er ist unverzichtbare Lebensgrundlage für  unsere Entwicklung, unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Im Schlaf wird unser Stoffwechsel herunter geschaltet, die Selbstheilungskräfte dagegen werden aktiviert. Alle Systeme des Körpers, wie die Verdauung, das Herz-Kreislauf-System, das Nervensystem und das Gehirn brauchen den Schlaf, um sich zu regenerieren.
Naturheilpraxis Blankenfelde, Dirk Brüggemann, Im Gehölz 22, 15827 Blankenfelde, Mobil: 0171 24 36 390
“Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.” Sebastian Kneipp